28
September

Schluss mit dem Visitenkartenchaos!

Wie aus einer spontanen Idee ein Produkt wurde

Vielleicht ist euch schon ein neuer Eintrag auf unserer Referenzseite aufgefallen: Unsere Businesscardapp ist jetzt im App Store erhältlich. Die Android Version wird ebenfalls bald kostenlos downloadbar sein.

Visitenkartenchaos – bald ein Ding der Vergangenheit

Es gehört zum Programm jedes Businessmeetings: Visitenkarten werden ausgetauscht. Eigentlich ist eine Visitenkarte eine sehr gute Möglichkeit, seine eigenen Kontaktdaten weiterzugeben. Durch gutes Design wird hierbei gleichzeitig auch ein Eindruck von der eigenen Person bzw. der eigenen Firma vermittelt. Sobald man jedoch zurück im Büro ist, müssen nun alle erhaltenen Daten digital erfasst werden. Oft heißt das: Scannen und Abtippen. Die meisten Visitenkarten landen danach direkt im Papierkorb.

Die Businesscardapp ermöglicht dir hier gegenzusteuern. Anstelle einer gedruckten Visitenkarte kannst du deine eigenen Kontaktdaten in der App einspeichern. Sie werden dann als QR-Code dargestellt, der ganz einfach gescannt werden kann. Die gescannten Daten werden daraufhin direkt in den Kontakten gespeichert. Sollte dein Gegenüber keinen QR-Code-Scanner dabei haben, kannst du deine digitale Visitenkarte auch direkt über eine vorgefertigte Mail versenden. Hierzu muss nur die jeweilige E-Mail-Adresse eingegeben werden, Text und Anhang werden automatisch ergänzt.

Besonderer Eindruck durch Personalisierung

Wie bereits erwähnt, vermittelt eine Visitenkarte immer auch ein bestimmtes „Feeling“. Eine gut designte Visitenkarte hilft, einen positiven ersten Eindruck noch zu verbessern. Natürlich wollen wir nicht, dass dieser Aspekt verloren geht.

Das Aussehen der App kann auf mehrere Arten modifiziert werden: Ein neues Hintergrundbild kann gesetzt und bearbeitet werden, das eigene Logo kann hochgeladen und das Farbschema an die Firmenfarbe angepasst werden. Außerdem kannst du den Text der vorgefertigten E-Mail nach deinen Wünschen editieren.

Von einer spontanen Idee zum Produkt im Store

Auch uns ist das Visitenkartenchaos nicht unbekannt. Nach einem weiteren Geschäftsmeeting dachte sich Kay: „Das muss doch auch anders gehen!“ Und schon war die Idee zu einer neuen App da.

Da es sich ausnahmsweise hier um ein Eigenprodukt handelt – in unserer Agentur nicht ganz unüblich, aber dennoch nichts Alltägliches – konnten wir uns für die Entwicklung Zeit lassen und diese gleichzeitig dazu nutzen, ohne Zeitdruck besondere Problemstellungen genau unter die Lupe zu nehmen und uns so Wissen für kommende Projekte anzueignen.

Nun ist die App bereits im App Store vorhanden. Der Download ist natürlich kostenlos und es wird auch keine nervenden Werbebanner geben, welche in diesem Zusammenhang sehr unprofessionel wirken würden. Bald wird es die App auch im Google Play Store geben – natürlich ebenfalls werbefrei und kostenlos!

Du hast auch eine Idee, von der du überzeugt bist? Zur Verwirklichung dieser beraten wir dich gerne. Eine erste Übersicht, wie der Prozess eines Auftrages bei uns von Idee bis zum fertigen Produkt aussieht, findest du hier.