8
September

Neues von der Apple Keynote

Apple geht mit dem iPhone und der Apple Watch den nächsten Schritt

Apple Keynote (9. September 2016)

Apple stellte am Mittwoch, den 9. September, seine neuen mobilen Geräten im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco vor. Zu erwarten war ein neues Modell des iPhones, sowie ein Upgrade der Apple Watch.

Neues iPhone 7 / 7 Plus

Die neuen Modelle erscheinen am 16. September im Store und sind mit doppelt so großem Flash-Speicher im Apple Store und bei vielen weiteren Anbietern erhältlich. Beide Modelle sind Wasser und Staub geschützt, haben eine 7MP Facetime Kamera, ein helleres und farbintensives Display und verlieren den knapp 100 Jahre alten Klinkenanschluss. Musik wird nun über die neuen Stereo-Lautsprecher, kabellos oder über den Lightning-Anschluss abgespielt.

Zusätzlich gibt es aufgrund dieser Neuerung auch das passende Zubehör. Die neuen AirPods sind kabellose EarPods, die mit einer Akkulaufzeit von 5 Stunden (mit dem Ladegerät bis zu 24 Stunden) im Oktober in den Store kommen.

Design

Im großen und ganzen änderte Apple am Design des neuen iPhones im Vergleich zu den beiden Vorgängermodellen nicht viel. Die Antennenstreifen wurden minimiert und verlaufen nur noch am unteren bzw. oberen Rand. Die nach außenstehende Kamera verläuft jetzt direkt in das Gehäuse.

Der Home-Button kann angepasst werden und besitzt nun die gleiche Technik, die auch im Trackpad des MacBooks verwendet wird. Das bedeutet, dass der Touch-ID-fähige und drucksensitive Knopf nicht mehr physisch gedrückt werden kann. Der Nutzer bekommt durch das verbesserte haptische Feedback ein realistisches Gefühl eines Knopfes.

Farblich bleiben die Farben Gold, Rosé Gold und Silber. Space Grau wird in Zukunft durch ein mattes schwarz und dem hochglänzenden Diamantschwarz ersetzt.

Performance

Im Inneren werkelt nun der neue 64bit Vierkern-Prozessor A10 Fusion. Dieser soll doppelt so schnell sein wie das iPhone 6 und 40% schneller sein als sein Vorgänger. Durch zwei langsamere Prozessoren, die nur 1/5 der Leistung der anderen zwei Prozessoren besitzen, soll unter anderem die Akkulaufzeit um bis zu zwei Stunden erweitert werden können, da diese für nicht rechenintensive Anwendungen genutzt werden. Dreimal schnellere Grafikperformance verspricht Apple im Vergleich zum zwei Jahre alten Vorgängermodell - beim iPhone 6s sind es nur 50% Unterschied.

Kamera

Den größten Fokus legte Apple bei der Präsentation auf die neue(n) 12 Megapixel Kamera(s) mit optischer Bildstabilisierung, 4fach-LED True Tone Flash (50% mehr Licht und eingebautem Flicker-Sensor), Körper- und Gesichtserkennung, optimierten lokalem Tone Mapping, verbesserter Rausch­unterdrückung für bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen und einer ƒ/1.8 Blende bei beiden Modellen.

Das 5,5 Zoll große iPhone 7 Plus erhält außerdem neben dem Weitwinkel- auch ein zweites Teleobjektiv mit einer ƒ/2.8 Blende, die unter anderem für einen optischen zweifachen Zoom verwendet werden kann. Nachträglich wird ein softwareseitiger Unschärfe-Filter für Portrait-Aufnahmen als kostenloses Update hinzugefügt, der zusammen mit der Körper- und Gesichtserkennung arbeitet.

AppleWatch

Apple Watch

Die zweite Generation der Apple Watch heißt „Apple Watch series 2“. Der zweitgrößte Uhrenhersteller verbaut einen 50% schnelleren Dual-Core-Prozessor, einen GPS-Sensor in einem doppelt so hellem Display (1000 nis – 1 nit entspricht der Helligkeit einer Kerze). Die Smartwatch ist erstmals bis zu 50 Meter wasserdicht. Dadurch kann die Apple Watch zum Schwimmen verwendet werden. Ein passendes Fitness-Programm wird mitgeliefert. Zusätzlich zur Aluminium und Edelstahl-Variante bietet Apple nun auch die Apple Watch in weißem Keramik an.

Deutlich günstiger ist die ältere Version der Apple Watch, die im Vergleich zum Modell des letzten Jahres zusätzlich den selben Dual-Core-Prozessor der „Apple Watch series 2“ spendiert bekommen hat.

Sonstiges

Softwareseitig stellte Apple durch eine temporäre, exklusive Partnerschaft mit Nintendo ein neues Spiel mit dem Klempner Mario und einer Apple Watch Version von Pokémon Go vor. Außerdem wurde iWork um eine Teamfunktion erweitert, mit der mehrere Personen an einem iWork-Projekt in Echtzeit parallel arbeiten können.

Das Betriebssystem für die Geräte erscheint am 13. September. iOS 10 und watchOS 3 bieten viele Neuerungen für Anwender und Entwickler. Neue Anwendungsschnittstellen bieten Möglichkeiten, Apps für die Geräte zu programmieren. Telefon, iMessage und Maps Erweiterungen, Einbindung von Siri oder eine neue HomeKit App halten Einzug. macOS erscheint am 20. September, um die Zusammenarbeit zwischen iDevice und Mac zu verbessern.