Gründe für eine App Entwicklung

Gründe für eine App Entwicklung Ein Video von Kay Dollt, Geschäftsführer der App-Agentur JamitLabs aus Karlsruhe: https://jamitlabs.com Du glaubst, du musst ein gewisses Grundwissen mitbringen was App Entwicklung angeht? Deshalb hast du dir das vielleicht schon aus dem Kopf geschlagen und als einen Grund gesehen, um diesen Schritt nicht zu wagen? - NEIN! Warum das nicht stimmt und wieso wir das so sehen, erfährst du in diesem Video. Interessierst du dich für eine maßgeschneiderte App Lösung? Möchtest du deine App Idee von Profis designen lassen? Dann nimm gerne Kontakt mit uns auf: https://jamitlabs.com

  • Transcription / maschinelle Übersetzung

    Welche Gründe gibt es, um mit einer App-Entwicklung zu starten? Darum soll es in diesem Video gehen.Hi und herzlich Willkommen zur Wissen rund um die Apps mit JamitLabs! Ich glaube, Gründe, um eine App-Entwicklung zu starten, gibt's en masse viele Von dem her ist es gar nicht so einfach. Aber im Grunde, das ist einer der Themen, die ich gerade im Bekanntenkreis häufig mal gefragt werde, wenn ich es mal erzähle, was ich denn so beruflich tue, ich denn überhaupt auf die Richtung gekommen bin. Und der ein oder andere, der mich schon ein bisschen verfolgt, der weiß es vielleicht. Ich habe mal Optiker in einem früheren Leben gelernt. Also ich komme eigentlich aus einer ganz anderen Ecke, aber hab da eben mit der ersten App erste Erfahrungen gesammelt. Fand es total spannend und wollte dann im Grunde einfach das mehr machen. Auch für andere Firmen machen von dem her was ich dir gut erzählen kann es im Grunde nicht so meine eigene Geschichte. Und zwar war es da ja wie so häufig, wenn es darum geht, eine neue Idee zu generieren, dass sich im Grunde einfach die Thematik gesehen habe, dass da ein Defizit da war. In meinem Fall damals war es so, dass gerade so die Zeit von z.B. Meister spex aufkam. Es heißt so, der Internet verkaufe die Optiker mehr und mehr zum Problem wurde. Mehr oder weniger war einfach die ganze Internet Geschichte, da oftmals ein bisschen verschlafen wurde. Und jetzt war die Überlegung, wie kann ich es denn vielleicht noch simpler für meine Nutzer machen eben als in einem Webshop zu bestellen, um quasi die Leute, die in einem eventuell Webshop bestellen, aus einer Bequemlichkeit heraus eben daran zu hindern. Wir haben also im ersten Moment nicht die Leute ist einmal taktiert in Anführungszeichen, die das Außen Kaufinteresse Quatsch aus einem Preis intresse daraus gemacht haben, sondern wir wollten wirklich mal die Leute abholen, die das aus Bequemlichkeit machen. Unserer Erfahrung nach damals. Wir haben dann eben auch so ein bisschen umgehört und mal mit verschiedenen Leuten gesprochen, oft ja eben die Bequemlichkeit ein Thema ist bzw. eben häufig auch die Thematik eben ist, dass man den ganzen Tag denkt, man muss jetzt unbedingt noch was er sich seine Kontaktlinsen bestellen oder eben abholen und dann irgendwie abends fällts mal wieder ein. Und er hat dann eben der dementsprechende Optiker schon wieder zu. Also hab ich gar keine vernünftige Möglichkeit das zu tun. Und diesen Prozess wollten wir einfach vereinfachen und haben dann im Grunde in Gedanken das einmal durchgespielt. Wie können wir denn noch simpler sein als ein Online-Shop? Weil sag mal Hand aufs Herz Onlineshop zu bedienen ist heutzutage überhaupt gar kein Thema mehr. Damals war es vielleicht einfach noch nicht ganz so im Wissen drin, aber grundsätzlich schwierig war es natürlich auch damals nicht. Ich muss aber wenn ich jetzt Kontaktlinsen bestellen will, muss ich eben wissen was hab ich denn für Kontaktlinsen, welche Stärken hab ich da? Ich muss also verschiedenste Parameter ausfüllen und in der Regel hab ich die z.B. nicht im Kopf. Das heißt, wenn mir das abends durch den Kopf geht. Ich muss noch Kontaktlinsen bestellen, dann renne ich wahrscheinlich erstmal ins Bad, suche nach meiner Verpackung, geht damit dann am Rechner, sucht dann erstmal vielleicht einen passenden Shop, muss dann die ganzen Sachen eben ablesen und da eintragen und hab dann eben schlussendlich mein Produkt drin. Dann muss ich mit euch diesen ganzen Bezahlungen graben, eben durch Kramen, meine Kreditkarten hinterlegen usw.. Es ist wie gesagt also nicht schwierig, aber es ist eben ein Stück Prozess. Und jetzt war die Idee im Grunde einfach. Wenn jetzt das Telefon weiß wäre, ich als Mensch bin und das Telefon auf der anderen Seite genauso weiß wäre mein Optiker ist, der alle Daten von mir hat, dann würde es in der Theorie ja eigentlich reichen, wenn ich als Nutzer einfach nur einen Knopf drücke und sage Jetzt. Und das war der Gedanke dahinter. Daraus haben wir dann ein Produkt gebaut. Das konnten es im Grunde auch wirklich sehr gut zu einem Markt bringen. Wir waren eine ganze Ecke und vorher unterwegs vor wirklich Apps groß wurden. Das war im Grunde auch so ein bisschen unsere Thematik, dass wir da am Anfang schon schwer mit zu kämpfen hatten, weil einfach Smartphones generell einfach noch nicht so verbreitet waren und da viele den Sinn noch nicht gesehen haben. War aber ein super spannendes Projekt, was wirklich über über Jahre betrieben haben und auch sehr profitabel betrieben haben. Und dabei kam bei mir ebenso der Wunsch nach eben dieser Konzeption. Die macht mir Riesenspaß und das wollten wir quasi größer machen. Und hama ebenso, die die Agentur gegründet und aufgebaut man das mittlerweile mit gut, gut 40 Leuten hier in verschiedensten Bereichen. So ein paar Beispiele sieht man hier hinter mir auch an der Wand. Also macht Riesenspaß. Aber zusammengefasst quasi nochmal auf die Eingangsfrage im Grunde wie in vielen Videos schon besprochen Um eine erfolgreiche App oder generell ein erfolgreiches Produkt ins Leben zu rufen, muss ich den Menschen irgendwie ein Mehrwert bieten. Das Leben ein bisschen einfacher machen und dann wird die App oder das Produkt, was ich auf den Markt bringe, auch wirklich genutzt und die Leute Freude dran haben, wenn es eben ein Mehrwert bietet, mir das Leben einfacher macht. Und ich werde es natürlich dann auch weiterempfehlen. Das heißt, die Vermarktung ist auch ein bisschen einfacher. Von dem her mal wieder einen kleinen Einblick aus meiner Geschichte. Kannst mir gerne mal auch kurz hier in den Kommentaren drunter schreiben, wenn du selbst schon mal mit einer App zu tun hat, es oder eine Idee auch hat es können wir gerne mal drüber sprechen. Ich finde es super spannend, immer mal zu hören, was für Ideen alles draußen sind. Bei Ideen gibt's en masse, man muss sie halt eben angehen und eben durch Überlegen, Zielgruppen, spezifizierten usw.. Also es ist schon ein bisschen ein Prozess, durch den man dadurch gehe muss, kann aber eben, wenn man es richtig macht, hintendran zu einem richtig coolen Erfolg werden, von dem er freue ich mich aufs nächste Mal. Abonniere vielleicht nochmal hier nochmal den Kanal, dass du Videos wie dieses einfach nicht verpasst. Lass dir's gut gehen bis zum zunächsten mal Ciao.

— mehr davon?

— Der Nutzungskontext-…

Der Nutzungskontext- was steckt dahinter?

— Gratis! Professionel…

Gratis! Professionelles Feedback für deine App

— Was macht Sinn? Ab w…

Was macht Sinn? Ab welcher Betriebssystemversion entwickeln?